Slide background Image layer

WÜRDEN SIE DEUTSCHLAND FREIWILLIG VERLASSEN?

Menschen fliehen, weil ...

 sie in ihrer Heimat verfolgt und bedroht werden.

 sie gefoltert und erpresst und in ihren elementaren
Menschenrechten verletzt werden.

 ihre Lebensgrundlage und wirtschaftliche
Existenz durch unmenschliche Regime und
Gewaltherrschaften vernichtet werden.

 Naturkatastrophen ihre Lebensgrundlagen
zerstören.

 Krieg, Bürgerkrieg und allgemeine Not
in ihren Heimatländern herrschen.

Mehr
Slide background Image layer

WÜRDEN SIE DIESE WORTE UNTERSCHREIBEN?

Altes Testament, Lev. 19,33-34

Wenn ein Fremdling bei Dir in eurem Lande wohnen wird, den sollt ihr nicht schinden. Er soll bei euch wohnen wie ein Einheimischer unter euch, und sollst ihn lieben wie dich selbst....

Neues Testament, Mt. 25,35

Ich war fremd und ihr habt mich aufgenommen

Grundgesetz, Artikel 16

Politisch Verfolgte genießen Asylrecht

Mehr
Slide background Image layer Image layer

SIE KÖNNEN MITMACHEN!

Schritt 1

 Wählen Sie diejenige Intitiative aus, die Ihrem Wohnort am nächsten liegt.

Schritt 2

 Informieren Sie sich über die dort angebotenen Aktivitäten.

Schritt3:

 Nehmen Sie Kontakt auf!

Mehr

Die ökumenische Flüchtlingsarbeit der Diakonie und Caritas

Die Homepage „Asyl im Landkreis Biberach“ ist eine Serviceplattform der ökumenischen Flüchtlingsarbeit im Landkreis Biberach. Sie bietet aktuelle Informationen zu Veranstaltungen und Initiativen im Bereich der Flüchtlingsarbeit im Landkreis Biberach, im evangelischen Kirchenbezirk Biberach und in der Caritasregion Biberach-Bad Saulgau. Die ökumenische Flüchtlingsarbeit ist eine Einrichtung der Diakonischen Bezirksstelle Biberach und der Caritas Region Biberach-Saulgau. Die Flüchtlingsarbeit der Diakonie und der Caritas findet in Zusammenarbeit mit den kirchlichen und bürgerlichen Gemeinden statt. Die Mitarbeiter unterstützen Ehrenamtliche bei der Flüchtlingsarbeit.

Die Aufgaben der ökumenischen Flüchtlingsarbeit

Öffentlichkeitsarbeit

Der Abbau von Vorurteilen geschieht in erster Linie durch Information. Die Initiativen von Asyl im Landkreis Biberach suchen deshalb den Kontakt zum Bürger mit Marktständen, Filmabenden, Länder- informationen, Referaten und Online-Angeboten.

Begegnung

Wir fördern Begegnungsmöglichkeiten zwischen einheimischer Bevölkerung und Flüchtlingen mit gemeinsamen Unternehmungen, Veranstaltungen und Festen, z.B. dem Asyl-Cafe, Weihnachtsfeiern, Kursen u.ä.

Sprachförderung

Sprachkompetenz ist der Schlüssel zur Integration. Aus diesem Grund sollte das Erlernen der deutschen Sprache unmittelbar beginnen. Denn jeder, der deutsch spricht, ist ein Botschafter Deutschlands, wo immer er sich auch aufhalten mag.

Sachspenden

Den Flüchtlingen fehlt es oft am Nötigsten. Sie brauchen aber nicht unseren Abfall. Die Inititativen im Landkreis Biberach vermitteln zwischen Gebern und Nehmern von Kleidung, Möbeln und anderen Dingen des alltäglichen Bedarfs.

Patenschaften

In einer dicht gefüllten Flüchtlingsunterkunft lernt man sein deutsches Umfeld eher nicht kennen. Deshalb suchen wir Bürger(innen), die sich gezielt einem (oder auch mehreren) Flüchtling(en) zuwenden wollen.

Flüchtlingsberatung

Wir beraten Asylbewerber in ihrem laufenden Asylverfahren, begleiten Sie zu Behördengängen und vermitteln Kontakte zu potentiellen Arbeitgebern oder in Sprachkurse.

Beratung von Kommunen und Gemeinden

Wir beraten Kirchengemeinden, Kommunen und Arbeitskreise für Flüchtlinge beim Aufbau einer Willkommenskultur.

Mitmachen!

Hilfe bei der Integration von Flüchtlingen in unsere Gesellschaft gelingt nur auf der Basis freundschaft- licher Beziehungen zwischen Einhei- mischen und Neuankömmlingen. Jede der Inititiativen freut sich über Ihr Engagement.

Schlagzeilen
 



elkwue-logo-full.svg

Synode gibt 200.000 Euro für Griechenland

Landessynode der Ev. Kirche gibt Geld für Flüchtlinge in Griechenland.

Mehr
 
lk-biberach.png

Arbeitsmarkt- integration Flüchtlinge (AIF)

Das Landratsamt in Biberach ist einer der Headliner mit seinem Kompetenzzentrum Arbeitsintegration Flüchtlinge (AIF). Wir erklären, warum dieses neue Modell auf die Mithilfe der ehrenamtlichen Helfer baut.

Mehr

    Die 25 Fragen einer Anhörung.pdf

    Die 25 Fragen einer Anhörung

    Oft nachgefragt, hier zentral abgelegt

    Mehr

Sachspenden Anzeigen

Anzeigen aufgeben

Pressespiegel

YouTube-Kanal

a-02.jpg
a-03.jpg
a-04.jpg
a-01.jpg

Verantwortliche und unsere Partner

Caritasverband Biberach
Diakonische Bezirksstelle Biberach
Evangelische Landeskirche in Württemberg
Kreissozialamt Biberach
dekanat-bc.png

Verantwortlich

Pfarrer Matthias Ströhle
Beauftragter für Asyl- und Flüchtlingsfragen im Ev. Kirchenbezirk Biberach

  Höhenweg 14, 88430 Rot an der Rot

 

Josef Thanner
Caritas
Region Biberach-Saulgau

  Kolpingstraße 43, 88400 Biberach

Spendenkonten

Diakonische Bezirksstelle
IBAN: DE04 6545 0070 0000 0 272 03
BIC: SBCRDE66
KENNWORT: ASYL

 

Caritas Biberach
IBAN: DE69601205000001789300
BIC: BFSWDE33STG
KENNWORT: ASYL