bc_uc_logo.jpg

    United Colors – Festival zugunsten der Flüchtlingshilfe im Landkreis Biberach mit: Dina Hofmann, Peter Pux, DJ Danhall, Xplosive, The Phans, This aint California

    Festival “United Colors” am 09.01.2016 in der Gigelberghalle in Biberach


    Volle Bühne für einen guten Zweck


    Dina Hofmann, Peter Pux, DJ Danhall, Xplosive, The Phans, This aint California, das sind die Bands und Djs, die am 09.01.2015 in der Gigelberghalle in Biberach auf die Bühne gehen: Für das Festival “United Colors”, für den guten Zweck, für die Hilfe und Unterstützung für Flüchtlingskinder.

    Über 60 Millionen Menschen sind derzeit weltweit auf der Flucht. Nahezu die Hälfte von ihnen sind Kinder und Jugendliche. Viele der Kinder haben traumatische Kriegserfahrungen hinter sich, die, wenn sie nach Deutschland kommen, nicht einfach so vergehen. Jugendliche mussten aufgrund der Flucht Schule und Ausbildung abbrechen. Sie haben nicht nur materiell fast alles verloren, sondern auch ein ganzes soziales Leben zurückgelassen. Diese Menschen brauchen uns: als Menschen, als Hilfe.

    In der großen Politik kann man unterschiedlicher Meinung sein. Bei “United Colors” soll es jedoch nicht um die große Politik gehen, sondern um die kleinen Menschen. Die Flüchtlinge hier vor Ort in Biberach benötigen jetzt unsere Unterstützung bei Dingen, die uns so selbstverständlich sind – Bildung, Ausbildung, Freizeitgestaltung. Eine Hilfe aus Menschlichkeit für Kinder aus Kriegsgebieten, für Chancen und Zukunft, für Mitgefühl, Weltoffenheit und Toleranz.
    Helfen kann sehr einfach sein, dazu auch Spaß und Freude machen. Aus diesem Gedanken entstand die Idee, mit lokalen Bands, Musikern und Künstlern eine Musikveranstaltung zu organisieren, die der Flüchtlingshilfe im Kreis Biberach zu Gute kommt: Veranstalter des Festivals „United Colors“ sind die ökumenische Flüchtlingsarbeit der Diakonie und Caritas. Weitere Mitveranstalter, Unterstützer, Vereine, Initiativen und helfende Hände sind die Bausteine für den Erfolg der Idee und jederzeit willkommen.

    Landrat Dr. Schmid und Oberbürgermeister Norbert Zeidler sind die beiden Schirmherren des Konzerts.

    Das Festival “Unitec Colors” soll die Integration von Flüchtlingen aktiv fördern und persönliche Kontakte schafft Spendengelder sammelt den Gewinn für Flüchtlingskinder vor Ort einsetzt.
    Der Gewinn der Veranstaltung wird für die Flüchtlingshilfe im Kreis Biberach eingesetzt. Denen zu helfen, die anderen helfen: Die ökumenische Flüchtlingsarbeit der Diakonie und der Caritas hilft den Flüchtlingskindern und deren Familien auf vielfache Weise. In den Gemeinschaftsunterkünften bietet sie nicht nur Kinderbetreuung und Hausaufgabenhilfe an, sondern unterstützt Kinder und Jugendliche ganz individuell, z.B. bei der Ausbildung. Ebenso vermittelt sie Patenschaften und hilft den vielen ehrenamtlichen Mitarbeitern, die sich um Flüchtlingskinder und deren Familien kümmern.
    850 Tickets gibt es im Vorverkauf und an der Abendkasse, 100 Tickets gehen als Freikarten an Flüchtlinge im Kreis Biberach.

Sponsored By

logo-pointslook.png
logo-dangelmaier.png
logo-kundrath.png
logo-ksk-stiftung.png
logo-wochenblatt.png
20160108_unitedcolors_04.jpg
20160108_unitedcolors_03.jpg
20160108_unitedcolors_02.jpg
20160108_unitedcolors_01.jpg

    Der Aufbau hat begonnen

    Die Bilder zeigen die Aufbauarbeiten für das Festival am 08.01.2016

    20160110_sz_bc_united_colors.jpg

    United Colors lockt 600 Besucher an.

    Musikfestival zugunsten der Flüchtlingsarbeit in der Gigelberghalle bietet einen bunten Musikmix

    Biberach, 10.01.2016 (Diana Ezerex, ©Schwäbische Zeitung)

    Biberach sz
    Zahlreiche Musikfans und Unterstützer der Flüchtlingsarbeit in Biberach und dem Landkreis haben am Samstagabend in der Gigelberghalle beim Festival „United Colors“ Partystimmung mit abwechslungsreicher Musik genossen. Durch ihren Besuch unterstützten sie zugleich den guten Zweck.

    Nachdem die Resonanz im Vorverkauf noch weniger groß war, füllte sich die Halle im Laufe des Abends immer weiter mit Kurzentschlossenen, die die Arbeit mit Flüchtlingen mit dem Besuch eines musikalischen Abends unterstützen wollten. Circa 600 Besucher von jung bis fortgeschritten waren bei dem Festival zu Gast.

    Mit einem vielfältigen Angebot an musikalischen Stilrichtungen lockte die ökumenische Flüchtlingsarbeit der Diakonie und der Caritas in die große Halle. So vielfältig wie das Publikum waren auch die Genres: Von ruhigem regionalen Singer-Songwriter zu Hard Rock war an diesem Abend alles dabei.

    Eröffnet wurde der Abend von Patrick Jakucs und Dina Hofmann und Band, die sich extra für die Benefizveranstaltung zusammentaten. Für den Abend schrieben die beiden einen besonderen Song, der vor allem die Situation der Flüchtlinge im Blick hatte. Man könne Geschehenes nicht ungeschehen machen, erzählt Dina Hofmann zu dem Song, dem sie den Titel „Nach Hause“ gegeben haben. Ihr sei es aber wichtig, zu wissen, dass ein Zuhause nicht mit einem Ort verbunden sein muss, sondern auch mit einer Person zusammenhängen kann, die Schutz und Sicherheit bietet.

    Temperatur steigt um einige Grad

    Partystimmung kam mit Peter Pux auf, die drei Jungs schoben die Temperatur in der Gigelberghalle um einige Grade nach oben. Auch ihnen lag der Sinn des Festivals besonders am Herzen, vor allem in Anbetracht der aktuellen Nachrichten „ist es wichtig, nicht immer nur die Masse, sondern den Einzelnen zu sehen, denn nur so können Freundschaften entstehen“.

    Mit Melodic Punkrock von „This ain’t california“ und Hard Rock von „The Phan“ wurde den Besuchern richtig eingeheizt, die Coverband „Xplosive“ brachte die Halle dann zum Beben.

    „Wir wollten vor allem Publikum im Alter von 20 bis 30 ansprechen“, sagt Axel Fischer vom Organisationsteam. Das Anliegen sei, das Bewusstsein für die aktuelle Flüchtlingssituation zu schärfen und Integration zu fördern.

    Wie viel Geld an dem Abend zusammngekommen ist, steht noch fest. Mitarbeiter des Landratsamts hatten jedoch auf die Weihnachtsgeschenke verzichtet und 2000 Euro für gegeben. Die Kreissparkasse Biberach legte 3000 Euro obendrauf, sodass dem Team der Flüchtlingsarbeit im Landkreis Biberach an diesem besonderen Abend ein Scheck in Höhe von 5000 Euro überreicht werden konnte. Dieser Betrag fließt vor allem in die Bildung von jungen Flüchtlingen.

    Junge Flüchtlinge haben es laut Moderator Ingo Huchler in einem neuen und fremden Land besonders schwer, sich sich zu integrieren und daneben durch Bildung gefördert und gefordert zu werden. Das Ziel ist es, vielen gerade von diesen jungen Leuten durch die Arbeit der Caritas und der Diakonie Perspektiven aufzuzeigen.

    Viele weitere Bilder vom Festival sind im Internet zu finden, im Lauf den Montags wird dort auch Video zu finden sein unter

    www.schwaebische.de/unitedcolors

    Unterschrift Foto: Landrat Heiko Schmid (2. von links) und Kreissparkassen-Vorstand Günther Wall (rechts) übergaben einen Scheck an Pfarrer Matthias Ströhle für die Flüchtlingsarbeit. Mit ihm freuten sich die Festival-Organisatoren Ingo Huchler (links) und Axel Fischer Bild: Diana Ezerex, ©Schwäbische Zeitung

Matthias Ströhle

  Matthias.Stroehle(at)elkw.de


facebook.png

United Colors on Facebook

Mehr
 

schwaebische..png

United Colors on Schwäbische.de

Mehr
 

logo-wochenblatt-org.png

United Colors on Wochenblatt

Mehr
 



Gigelberghalle
Jahnstr. 1, Biberach

09. 01. 2016, 18:00 Uhr

Biberach Festival United Colors Biberach

Verantwortlich

Arbeitskreise Biberach-Stadt
Marion Martin

  Kolpingstraße 43, 88400 Biberach

  07351 – 57 89 369

  martin.m(at)caritas-biberach-saulgau.de

Spendenkonten

Spendenkonto

Caritas Biberach
Bank: Bank für Sozialwirtschaft
IBAN: DE69601205000001789300
BIC: BFSWDE33STG
KENNWORT: FREUNDESKREIS ASYL BIBERACH